Sonntag, 23.09.2018
20:33 Uhr


Games

Alleingang: "Destiny"-Macher Bungie will Publisher werden

mehr Bilder

Bungie - das bekannte Entwickler-Studio hinter den "Destiny"-Spielen und Erfinder der "Halo"-Reihe - will offenbar bald selbst als Anbieter der von ihm entwickelten Spiele-Titel auftreten. In der Vergangenheit fungierte das im US-Staat Washington beheimatete und 1991 gegründete Unternehmen vor allem als Entwickler-Studio. Ausnahmen sind die in den frühen 90-er-Jahren veröffentlichten Macintosh-Shooter der "Marathon"-Reihe, die Bungie selbst vertrieb und mit denen man erstmals größere Bekanntheit erlangte. Die Strategie-Titel "Myth" und "Myth 2" wiederum wurden von GT Interactive veröffentlicht, die Manga-Ballerei "Oni" von Rockstar Games. Darauf folgte eine langjährige Partnerschaft mit Microsoft auf Basis der "Halo"-Spiele.

Heute arbeitet man für die Mehrspieler-Reihe "Destiny" mit "Call of Duty"-Hersteller Activision zusammen - eine Partnerschaft, die laut Bungie nicht von den neuen Plänen beeinträchtigt werden soll. Allerdings würde ein Vorstoß ins Publishing-Geschäft es dem Studio erlauben, seine eigenen Visionen umzusetzen, ohne dabei die Vorgaben eines Publishers erfüllen zu müssen. Ermöglicht wird der ehrgeizige Plan durch eine massive Geldspritze von NetEase: Der chinesische Online-Riese hat sich mit hundert Millionen Dollar in das Studio eingekauft.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Hier sind die Menschen hinter den Stimmen. Jung, alt, blond, schwarz? Fotos zeigen die ganze Wahrheit.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Anzeige
Zur Startseite