Games

Geknackt und geklaut: "Far Cry 5" ist Raubkopierer-Beute

Das hat sich Ubisoft vermutlich anders vorgestellt: Nach gerade mal 19 Tagen wurde der aufwendige Kopierschutz von "Far Cry 5" geknackt. Verantwortlich ist die Gruppe "Conspiracy", die den Open-World-Shooter inzwischen als Raubkopie in Umlauf gebracht hat. Die PC-Version des Action-Titels wurde durch die Verfahren "Denuvo", "VMProtect" und "EAC" geschützt. Ein Aushebeln mit Ansage: In der Regel gehen Publisher fest davon aus, dass ihre PC-Spiele früher oder später gehackt werden. Die Kopierschutzmaßnahmen sollen vor allem während der ersten Wochen dabei helfen, den jeweiligen Titel vor illegaler Vervielfältigung zu schützen, denn das Gros der Software-Verkäufe erfolgt innerhalb dieses Zeitfensters. Und an dieser Stelle muss sich Ubisoft ganz sicher keine Sorgen machen: Der Kampf gegen die Hillbilly-Sekte "Eden's Gate" hat während seiner ersten zwei Wochen am Markt doppelt so viele Einheiten verkauft wie der Vorgänger "Far Cry 4" in der gleichen Zeitspanne.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Hier sind die Menschen hinter den Stimmen. Jung, alt, blond, schwarz? Fotos zeigen die ganze Wahrheit.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Anzeige
Zur Startseite