Games

"Mittelerde: Schatten des Krieges" mit Mikro-Transaktionen

Mit dem für 10. Oktober angekündigten Open-World-Abenteuer "Mittelerde: Schatten des Krieges" setzen Warner und Entwickler-Studio Monolith ihren Überraschungserfolg "Mordors Schatten" von 2014 fort.Neben einer verfeinerten Version des bereits im Vorgänger gefeierten "Nemesis"-Endgegner-Systems, einer größeren Spielwelt und zusätzlichen Fähigkeiten hat der Hersteller jetzt eine Neuerung bekanntgegeben, die bei den wenigsten Fans auf Gegenliebe stoßen dürfte: So will Warner den Nachfolger um einen ausgefeilten Ingame-Shop erweitern, in dem man echte Euros gegen virtuelles Gold und andere Extras tauschen kann - eine vor allem in Free-to-Play-Spielen gängige Verfahrensweise. Die als "Mikro-Transaktion" bekannte Praxis bringt "Der Herr der Ringe"-Fans unter anderem zwei unterschiedliche Arten von Kisten: "War Chests" bescheren dem Käufer Orks, um die Reihen seiner wachsenden Armee aufzufüllen. "Loot Chests" wiederum enthalten Ausrüstungsgegenstände und Objekte, mit deren Hilfe Held Talion seine Karriere als Monster-Schlächter entscheidend beschleunigen kann. Warner zufolge hat man beim Design des Shops speziellen Wert darauf gelegt, keine Spieler zu benachteiligen, die auf die Investition von realen Mitteln verzichten möchten.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Hier sind die Menschen hinter den Stimmen. Jung, alt, blond, schwarz? Fotos zeigen die ganze Wahrheit.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Anzeige
Zur Startseite