Kino / News

Wegen Diesel-Fehde: Verlässt Dwayne Johnson "Fast & Furious"?

Die Fehde von Vin Diesel und Dwayne Johnson war das große Thema zum Kinostart von "Fast & Furious 8". Doch ob sie echt war oder ein PR-Coup ließ sich damals nicht durchschauen. In einem Interview mit dem "Rolling Stone" äußert sich nun Dwayne Johnson zum Kollegenverhältnis - und bestätigt, dass es große Spannungen zwischen den beiden Actionhelden gab: "Vin und ich hatten einige Diskussionen, inklusive einer wichtigen von Angesicht zu Angesicht in meinem Wohnwagen. Bei der merkte ich, dass wir grundverschiedene Philosophien haben, wie wir das Filmemachen und Zusammenarbeiten angehen." Noch während der Dreharbeiten beklagte sich Johnson via Facebook über männliche Co-Stars, die sich unprofessionell verhalten. "Zuckerärsche", schimpfte er, nannte jedoch keine Namen.

Ob die beiden einen weiteren Teil der erfolgreichen Raser-Reihe zusammmen drehen werden, ließ "The Rock" offen: "Ich bin mir nicht sicher. Momentan konzentriere ich mich darauf, das Spin-Off so gut wie möglich zu machen. Aber ich wünsche ihm alles Gute und hege keinen Groll gegen ihn, weil nun Klarheit herrscht. Wobei, streichen sie das mit dem Groll, belassen wir es bei der Klarheit."

mehr Bilder

"Hobbs and Shaw", der "Fast & Furious"-Ableger über die Charaktere von Dwayne Johnson und Jason Statham, soll im Juli 2019 in die Kinos kommen, im Jahr darauf der neunte Teil der Hauptreihe.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Film-Starts

Film-Archiv

Suchen Sie im Radio Euskirchen Film-Archiv anhand eines Titels oder eines Darstellers nach Filmkritiken.

  
DVD-Filme

Erfahren Sie mehr über die neu erschienenen DVDs in den aktuellen Besprechungen.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite