Archiv

Züge etwas pünktlicher

Bahnkunden im Kreis Euskirchen brauchen weiter viel Geduld. Die Züge auf der Eifelstrecke waren im vergangenen Jahr hochgerechnet im Schnitt knapp zwei Minuten verspätet.


Damit sind die Züge im Vergleich zum Vorjahr aber insgesamt etwas pünktlicher geworden. Nur halb so verspätet waren die Züge auf der Voreifel-Bahn - zwischen Bad Münstereifel, Euskirchen und Bonn - unterwegs. Der Nahverkehr Rheinland spricht von einer erfreulichen Entwicklung.

Auch im vergangenen Jahr sind einige Züge aber komplett ausgefallen. Die Ausfallquote lag bei sechs, teilweise sogar acht Prozent. Grund war hier laut NVR unter anderem die Sommerbaustelle in Euskirchen. Da war die Strecke mehrere Wochen gesperrt - stattdessen sind Busse gefahren.


Anzeige
Zur Startseite