Nachrichten / Lokales

Bördebahn soll 2019 regelmäßig fahren

Ein regelmäßiger Zugbetrieb auf der Bördebahn zwischen Euskirchen, Zülpich und Düren wird Ende des nächsten Jahres starten. Das haben alle Beteiligten bei ihrem "Runden Tisch Bördebahn" jetzt zum erklärten Ziel gemacht. Den ursprünglichen Plan, ein Jahr früher zu starten, halten sie nicht mehr für machbar.


http://www.radioeuskirchen.de/eus/re/1505741/news/eifel_und_rheinland

Für einen früheren Start des sogenannten Vorlaufbetriebs seien zu viele Pläne noch nicht weit genug. Zu klären seien noch Fragen zu den Haltestellen, Bahnübergängen und Signalen an der Strecke.

Auch gibt es technische Probleme am Bahnhof Düren, die erst im kommenden Jahr zu lösen seien, teilt der Nahverkehr Rheinland mit. Offen ist auch noch, auf welchem Gleis die Bördebahn künftig in Euskirchen halten soll.

Zunächst sind unter der Woche sechs Fahrten je Richtung geplant. Das Ziel ist es, beim endgültigen Betrieb die Fahrtzeit auf 30 Minuten zu verkürzen. Wegen der alten Infrastruktur brauchen die Züge bislang über eine Stunde.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Pläne zum Lückenschluss vorgestellt

    Die neuen Pläne für den A1-Lückenschluss in der Eifel kommen dem Vogelschutz entgegen. Das hat das NRW-Verkehrsministerium am Freitagmittag in Blankenheim gesagt. Hier hat es die neuen Pläne vorgestellt.

  • Bürgermeisterin darf weniger entscheiden

    Die Bürgermeisterin von Weilerswist, Anne Horst, muss sich in Zukunft auch kleine Ausgaben von der Politik absegnen lassen. Der Kreis Euskirchen hat einen entsprechenden Ratsbeschluss von Mitte April als einwandfrei erklärt.

  • Pro-Kopf-Verschuldung gestiegen

    Die Rathäuser und die Kreisverwaltung im Kreis Euskirchen haben vergangenes Jahr über 550 Millionen Euro Schulden angehäuft. Damit wächst der Schuldenberg immer weiter. Besonders zugelegt haben Weilerswist, Kall und Zülpich.

  • Bahn checkt die Bäume entlang der Schienen

    Die Deutsche Bahn will in der Region ihre Strecken einem Sturm-Check unterziehen. Experten schauen sich dazu entlang der Schienen alle Bäume an und bewerten, wie standsicher sie noch sind.

  • Frauenberatungsstelle warnt vor KO-Tropfen

    Sexualisierte Gewalt nach der Einnahme von KO-Tropfen ist auch im Kreis Euskirchen ein Thema. Immer wieder berichten Frauen in der Beratungsstelle von Übergriffen und Erinnerungslücken.

  • Mehrere Hühner vergiftet

    In Hellenthal haben offenbar Unbekannte Hühner vergiftet. Ein Hahn und drei Hennen sind im Stall der Besitzerin verendet. Nach Angaben der Polizei hatte jemand Ende Mai eine unbekannte Substanz in das Gehege gestreut.

  • Immer weniger Scheidungen

    Im Kreis Euskirchen gehen immer weniger Ehen in die Brüche. Laut den Landesstatistikern wurden im vergangenen Jahr 374 Ehen geschieden - das waren knapp 17 Prozent weniger als im Vorjahr.

  • 26. Euskirchener Sportfestival

    In Euskirchen sind seit Donnerstag viele Sportler zu Gast. Die Stadt Euskirchen empfängt 160 Sportler aus der englischen Partnerstadt Basingstoke and Dean.

  • Ultraleichtflieger muss notlanden

    Ein Ultraleichtflugzeug hat bei seinem Flug von der Dahlemer Binz eine Notlandung hinlegen müssen. Dabei verletzten sich Mittwochnachmittag die beiden Insassen leicht.

  • 550 Jahre Tiergartentunnel in Blankenheim

    Der Tiergartentunnel in Blankenheim feiert in diesem Jahr sein 550 jähriges Jubiläum. Erst seit 20 Jahren ist die alte Wasserleitung zur Burg Blankenheim vom Amt für Bodendenkmalpflege erschlossen worden.

  • Sanierung im Gewerbegebiet Obergartzem

    Lange haben die Anlieger darauf gewartet: Jetzt ist die Straßensanierung im Gewerbegebiet Obergartzem Eins gestartet. Sie soll bis Ende nächsten Jahres dauern und über vier Million Euro kosten, teilt die Stadt mit.


Alle aktuellen Alben von Radio Euskirchen der letzten Zeit hier im Überblick!

Unsere Tipps für Ihre Freizeit. Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Anzeige
Zur Startseite