Archiv

Euskirchener Bistro-Besitzer vor Gericht

Vor dem Bonner Landgericht muss sich am Mittwoch ein Bistro-Besitzer aus Euskirchen verantworten. Dem 67-Jährigen wird Bedrohung vorgeworfen.


Angeklagt ist der Mann für einen Vorfall am 28. März 2017. Damals hatte sich vor seinem Bistro am Rüdesheimer Ring eine Politesse aufgehalten.

Damit war der 67-Jährige aber offenbar nicht einverstanden. Laut Anklage hat er der Frau zugerufen, dass sie weder den Parkplatz betreten noch Fahrzeuge aufschreiben solle. Sonst werde er sie erschlagen.

Das Amtsgericht Euskirchen hatte dies als strafbare Bedrohung gewertet und den Mann zu 50 Tagessätzen à 20 Euro verurteilt.

Der Fall wird in der Berufung vor dem Bonner Landgericht noch einmal neu aufgerollt. Schon heute könnte es das Urteil geben.


Anzeige
Zur Startseite