Archiv

Illegale Sprengungen in Mechernich

In Mechernich sind in der Nacht auf Montag in einer Telefonzelle und an einer Blitzerattrappe Sprengsätze gezündet worden. Das hat die Polizei auf Radio EUskirchen-Anfrage bestätigt. Von dem oder den Tätern fehlt jede Spur.


Gegen halb elf am Abend waren Anwohner in Bleibuir von einem lauten Knall aufgeschreckt worden. Ein Anwohner hatte einen selbst gebauten Kasten aufgestellt - so etwas wie eine Blitzerattrappe, heißt es.

Dieser Holzkasten sei in mehrere Teile zerfetzt worden. Um zwanzig nach eins in der Nacht gab es dann die nächste Detonation, diesmal in Obergartzem. Hier sind Scheiben einer Telefonzelle beschädigt worden.

Wie der oder die Unbekannten das genau angestellt haben, weiß die Polizei noch nicht. Sie glaubt, dass es sich um dieselben Täter handelt. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Anzeige
Zur Startseite