Archiv

Besserer Hochwasserschutz in Kommern

Mechernich-Kommern soll in Zukunft besser vor Überschwemmungen geschützt werden. Die Verantwortlichen von Stadt, Kreis und Erftverband haben ihre Maßnahmen vorgestellt.


Zu dem Infoabend am Dienstag sind rund 200 Menschen gekommen.

Das Hochwasser aus dem Sommer 2016 sitzt den Kommernern noch immer im Nacken. Doch jetzt können sie hoffen.

Der Ort soll besser geschützt werden: Der Bleibach soll stellenweise verbreitert werden, der Wasserspielgel des Sees im Mühlenpark soll abgesenkt werden, damit er mehr Wasser aufnehmen kann und es soll Wasser in den Kanälen umgeleitet werden, damit nicht mehr so viel in Kommern ankommt.

Die Stadt plant außerdem neue Regenrückhaltebecken. Die Anwohner hoffen, dass alles schnell umgesetzt wird. Doch das ist wegen langer Genehmigungsverfahren nicht bei allem möglich, sagt die Stadt.


Anzeige
Zur Startseite