Nachrichten / Lokales

Besserer Hochwasserschutz in Kommern

Mechernich-Kommern soll in Zukunft besser vor Überschwemmungen geschützt werden. Die Verantwortlichen von Stadt, Kreis und Erftverband haben ihre Maßnahmen vorgestellt.


http://www.radioeuskirchen.de/eus/re/1496491/news/eifel_und_rheinland

Zu dem Infoabend am Dienstag sind rund 200 Menschen gekommen.

Das Hochwasser aus dem Sommer 2016 sitzt den Kommernern noch immer im Nacken. Doch jetzt können sie hoffen.

Der Ort soll besser geschützt werden: Der Bleibach soll stellenweise verbreitert werden, der Wasserspielgel des Sees im Mühlenpark soll abgesenkt werden, damit er mehr Wasser aufnehmen kann und es soll Wasser in den Kanälen umgeleitet werden, damit nicht mehr so viel in Kommern ankommt.

Die Stadt plant außerdem neue Regenrückhaltebecken. Die Anwohner hoffen, dass alles schnell umgesetzt wird. Doch das ist wegen langer Genehmigungsverfahren nicht bei allem möglich, sagt die Stadt.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Schwerpunktkontrollen in der Eifel

    Die Polizei rechnet bei dem schönen Wetter am Wochenende mit vielen Motorradfahrern in der Eifel. Sie hat Schwerpunktkontrollen auf den Eifelstrecken angekündigt. Auch der Nachbarkreis Düren und das Bundesland Rheinland-Pfalz beteiligen sich daran.

  • Neue Straßenbehörde kommt nach Euskirchen

    Die neue Bundesfernstraßengesellschaft wird eine Außenstelle in Euskirchen erhalten. Das hat Bundesverkehrsminister Scheuer mitgeteilt. Hintergrund ist, dass die Verantwortung für die Autobahnen 2021 vom Land an den Bund übergeht.

  • Strafe für illegalen Handel mit Doping-Mitteln

    Doping-Mittel mit denen die Muskeln wachsen - damit hatte ein Mann aus Euskirchen monatelang gehandelt. Jetzt ist er vom Euskirchener Amtsgericht verurteilt worden. Die Strafe lautet, ein Jahr und acht Monate Haft auf Bewährung.

  • VRS testet eTicket

    Mit dem Smartphone in Bus und Bahn einchecken - das könnte schon bald im Kreis Euskirchen und der Region möglich sein. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg testet den so genannten eTarif. Noch vor dem Sommer soll die Testphase starten.

  • Seepark öffnet Freibad

    Schwimmen und am Strand liegen - das ist ab Freitag in Zülpich möglich. Der Seepark öffnet wegen des Sommerwetters schon ab heute seine Badestelle.

  • Rekordzahl der Fahrgäste bei Bus und Bahn

    Letztes Jahr sind in der Region so viele Menschen Bus und Bahn gefahren, wie nie zuvor. Das hat der Verkehrsverbund Rhein-Sieg in seiner Bilanz für 2017 gesagt. Rund 550 Millionen Fahrten wurden registriert. Die Verkehrsunternehmen haben fast 9 Millionen Euro mehr verdient als im Vorjahr.

  • Fritteuse löste Feuer in Therme aus

    Die Eifel-Therme Zikkurat kann nach dem Brand am Freitag wieder öffnen. Das hat der Betreiber mitgeteilt. Nur das Restaurant bleibt auf unbestimmte Zeit zu. Dort war das Feuer ausgebrochen.

  • Mietwohnungen in ehemaliger Förderschule

    Die Räumlichkeiten der ehemaligen Förderschule in Dahlem-Schmidtheim werden zu Mietwohnungen umgebaut. Die Gemeinde hat das Projekt jetzt vorgestellt. Sie hatte das Gebäude an heimische Investoren aus Schmidtheim verkauft.

  • Fahndung nach Graffiti-Sprayern in Kommern

    In Mechernich-Kommern sorgen Graffiti-Sprayer für großen Ärger Laut Polizei haben unbekannte Täter an mehreren Stellen Graffiti in roter und schwarzer Farbe gesprüht.

  • Kreistag stimmt für Anbau

    Für 33 Millionen Euro bekommt der Euskirchener Kreistag einen Anbau. Der Kreistag hat am Mittwochabend nach einer über dreistündigen Debatte mit deutlicher Mehrheit für die sogenannte "große Lösung" gestimmt.

  • Besserer Hochwasserschutz in Kommern

    Mechernich-Kommern soll in Zukunft besser vor Überschwemmungen geschützt werden. Die Verantwortlichen von Stadt, Kreis und Erftverband haben ihre Maßnahmen vorgestellt.

  • Schleidens Bürgermeister Meister hört auf

    Die Schleidener wählen im November definitiv einen neuen Bürgermeister. Der aktuelle Bürgermeister Udo Meister wird nicht mehr zur Wahl antreten. Das hat er jetzt im Rathaus bekannt gegeben.


Alle aktuellen Alben von Radio Euskirchen der letzten Zeit hier im Überblick!

Unsere Tipps für Ihre Freizeit. Hier finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Anzeige
Zur Startseite