Archiv

Kein Kahlschlag an der A1

Die Baumfällarbeiten entlang der A1 bei Euskirchen gehen in den nächsten Tagen und Wochen noch weiter. Das hat Straßen NRW auf Radio Euskirchen Nachfrage angekündigt.


Zwischen Mechernich und dem Kreuz Bliesheim müssen Autofahrer deswegen immer wieder mal mit Behinderungen rechnen, weil ein Fahrstreifen während der Arbeiten gesperrt werden muss.

An der A1 sieht es stellenweise ganz schön kahl aus. Eine Firma fällt seit ein paar Tagen Bäume und Sträucher am Straßenrand. Von einem Kahlschlag will Straßen NRW aber nicht sprechen. Es handle sich um Gehölzpflege, so ein Sprecher. Dass so viele Bäume weg müssen habe mit der Verkehrs-Sicherheit zu tun. Damit soll verhindert werden dass die Bäume zu groß werden, auf die Straße kippen oder auch zur tödlichen Falle werden, wenn ein Auto von der Autobahn abkommt.

So kahl wie es jetzt aussieht, soll es aber nicht bleiben. Die Wurzeln bleiben im Boden. Somit können Bäume und Sträucher schnell wieder austreiben, sagt Straßen NRW.


Anzeige
Zur Startseite