Archiv

Haus in Großbüllesheim verwüstet

Die Euskirchener Polizei ermittelt nach einem ungewöhnlich heftigen Einbruch in Großbüllesheim. Dort waren am Mittwoch Unbekannte in ein Einfamilienhaus eingestiegen. Es wurden nicht nur Sachen gestohlen - sondern auch zerstört. Der Gesamtschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.


Offenbar gibt es eine Vorgeschichte. Auf Nachfrage bestätigte die Polizei, der Hauseigentümer hätte Streit mit jemandem gehabt. Ob das aber der Hintergrund für den Einbruch war, sei noch unklar.

Die Einbrecher wollten offenbar ganz gezielt großen Schaden anrichten: Sie durchsuchten alle Räume und nahmen eine Uhrensammlung, Schmuck und ein Notebook mit. Zusätzlich besprühten sie die Zimmerwände und Möbel mit schwarzer Farbe. Kleidung zerschnitten sie mit einem scharfen Gegenstand. 

In das Haus rein kamen die Täter durch den Keller, sie hatten eine Kellertüre aufgehebelt. Und das in Großbüllesheim am Mittwoch tagsüber zwischen 12.45 Uhr und 16.10 Uhr.


Anzeige
Zur Startseite